Feuerclan
Honigstern

Heilkräuter



Hier stehen einige Heilkräuter, die man brauchen könnte. 

Ampfer 


 
Kann bei Wunden und Brennesselstichen helfen, man kann 
man kann aber auch wunde Ballen heilen. 

Bärlauch 



Hilft gut bei Rattenbissen. Kann aber auch den Geruch tarnen, 
wenn man in dem Territorium eines anderen Clans war. 

Beinwell 



Wir verwendet um gebrochene Knochen und Verstauchungen zu 
heilen und um Schürfwunden zu verarzten. 

Bilsenkraut
 

 
Ist das beste Mittel bei Schmerzen.

Binsen



Wird verwendet um gebrochene Knochen zu schienen. 

Borretsch



Fördert die Milchproduktion bei werdenen Königinnen. 
Man kann es aber auch als Fiebermittel einsetzen.

Brennessel



Kann für Wunden verwendet werden, damit Schwellungen 
verschwinden. 

Erlenrinde



Hilft bei Zahnschmerzen. 

Gänsefingerkraut



Es hilt am besten gegen weißen Husten. 

Geisekraut



Wenn man diese zerdrückt und mit Wacholderbeeren mischt, 
kann man es als Umschlag für Schmerzende Gelenke nutzen. 

Ginster



Wird zu Brei gemischt um gebrochene Knochen 
oder Wunden zu heilen. 

Goldrute



Kann man, wenn man es zu einem Brei zerkaut, als 
Mittel gegen Wunden verwenden. 

Heidekraut



Wird verwendet um Medizin süßer und angenehmer zu machen. 

Himbeerblätter 



Bei Geburten stoppt es Blutungen und lindert die Schmerzen.

Holunder 



Hilft bei Zerrungen. 

Honig



Kann das einnehmen von Medizin erleichtern. Man kann es 
aber auch bei Husten und wenn eine Katze zu viel 
Rauch eingeatmet hat benutzen. Wenn man will, kann man es 
auch Jungen geben, da es sehr süß ist. 

Huflattich



Wird bei Atemschwierigkeiten und Husten zerkaut und eingenommen.

Katzenminze



Muss man in Zweibeinergärten szuchen und ist das 
beste Mittel gegen grünen Husten. 

Kerbel



Kann als Saft auf Wunden getan werden, allerdings vorsichtig, da es sonst 
brennt. Es kann aber ebenso Bauchschmerzen heilen.

Klettenwurzel



Wenn man sie ausgräbt und gut gewaschen hat, wird das 
Fruchtfleisch zerkaut und auf Rattenbisse aufgetragen. 

Lavendel



Dient zu Behandlung von Fieber und Erkältungen. 

Löwenzahn



Hilft bei Bienenstichen.

Luzerne 



 Hilft beim erbrechen. 

Malve
 



Beruhigt den Magen. 

Mohnsamen




Helfen beim beruhigen und bringen den Katze 
Schlaf, was auch Schmerzen lindern kann. 

Mutterkraut 



Man kann es essen, um Fieber zu senken, aber auch um 
Erkältungen und  Kopfschmerzen heilen. 

Petersilie 



Stoppt den Milchfluss. 

Pfefferminze 




Wird die Durchblutung anregen. 

Rainfarn 



Man kann in kleinen Mengen damit Husten behandeln, 
man kann aber auch Gerüche überdecken. 

Ringelblume




Man zerkaut es und nutzt es als Breiumschlag 
für Infektionen. 

Rosmarin



Ist da um den Kreislauf und das Herz zu stärken.

Schafgarbe 



Als Breiumschlag zieht es das Gift aus den Wunden, 
wenn man es einimmt, hilft es beim erbrechen. 

Schöllkraut



Beruhigt die Augen. 

Schwarzwurzel



Wird als Breiumschlag für gebrochene Knochen verwendet, aber
man kann es auch für Wunden nehmen. 

Spinnenweben



Hilft um Blutungen zu stillen und Knochenbrüche zu schienen. 

Thymian




Hilft bei Muskelschmerzen. 

Vogelmiere



Kann man als Verstärkung für Katzenminze 
nehmen, gegen grünen Husten. 

Wacholderbeere



Sie geben Kraft und beruhigen den Atem, man kann sie von daher 
auch gegen Bauchschmerzen verwenden. 

Wanzenkraut



Es ist das beste Heilmittel gegen dich, besonders 
gegen Schlangenbisse. 

Wollziest



Gibt Kraft.